blog.arthistoricum.net

Ansichten: 42
0

»Eine Klasse für sich«

Mitarbeiter der Deutschen Werkstätten, Unbekannter Fotograf, um 1910 (Deutsche Fotothek)Mit »Eine Klasse für sich. Historischer Schiffsinnenausbau der Deutschen Werkstätten« legen die Deutschen Werkstätten Hellerau einen opulenten Band zur Ausstattung von deutschen Kriegs- und Passagierschiffen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vor. Die Firma schuf in dieser Zeit einige der fortschrittlichsten und elegantesten Ausstattungen... //weiterlesen
Ansichten: 33
0

Tagung: Colloque "Magazines illustrés" Paris

Ein Gastbeitrag von Adrien Barbaresi Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie auf eine internationale und interdisziplinäre Tagung zum Thema „Die Illustrierten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Zeit der Digital Humanities. Deutschland / Frankreich im Vergleich – Akteure im Dialog“ (Les magazines illustrés de la première moitié du 20e siècle à l’ère des humanités numériques. Allemagne/France en regard –... //weiterlesen
Ansichten: 88
0

Wohnst du schon? Musterkataloge für Möbel und Hausrat der Deutschen Werkstätten Hellerau.

Jüngst gelang es der SLUB/ Deutsche Fotothek einen Satz Musterkataloge der Deutschen Werkstätten Hellerau zu erwerben. Das Konvolut aus insgesamt sechs Bänden dokumentiert in über 1.000 Fotografien die ganze Breite der Hellerauer Produktpalette. Gut bekannt sind bisher die gedruckten Möbel- und Angebotskataloge des Dresdner Unternehmens. Die nun angekauften, opulent gestalteten Kataloge mit Originalfotografien aber scheinen der... //weiterlesen
Ansichten: 226
0

Die Galerie Stihl Waiblingen zeigt "Graphic Novels. Aktuelle deutsche Comic-Romane"

Galerie Stihl Waiblingen, Ausstellungsplakat und -flyer, Reinhard Kleist, Nick Cave. Mercy on meSeit Samstag, den 29. September 2018, blickt ein gezeichneter Nick Cave den Besuchenden der Galerie Stihl Waiblingen ernst entgegen. Dass die aktuelle Ausstellung sich nicht primär dem Musiker, Schriftsteller und Schauspieler widmet, verrät eine auffällige, gelb gerahmte Sprechblase: GRAPHIC NOVELS proklamiert sie, mit dicker schwarzer... //weiterlesen
Ansichten: 70
0

Nachwuchsforum – XXXV. Deutscher Kunsthistorikertag: „Zu den Dingen!“ (Göttingen, 27.–31.03.2019)

Call for Papers Nachwuchsforum – XXXV. Deutscher Kunsthistorikertag: „Zu den Dingen!“ (Göttingen, 27.–31.03.2019) „…kleine Dinge für wichtig zu halten…“ Auf dem XXXV. Deutschen Kunsthistorikertag in Göttingen (27.–31.03.2019) veranstaltet das Nachwuchsforum zum Auftakt am Mittwochnachmittag einen Science-Slam. Acht junge Wissenschaftler/-innen stellen ihre Forschungen in jeweils fünf Minuten dem Publikum vor: In kreativer und unterhaltsamer Weise sollen komplexe kunsthistorische... //weiterlesen
Ansichten: 215
0

Open Access und der „Plan S“: Offene Fragen mit potenziell schwerwiegenden Folgen

Open Access und der „Plan S“: Offene Fragen mit potenziell schwerwiegenden Folgen (Ein Kommentar zu Hubertus Kohles Blogbeitrag „Open Access rückt näher“, https://dahblog.arthistoricum.net/beitrag/2018/09/21/open-access-rueckt-naeher/) Das Grundanliegen des Open Access-Gedankens erscheint mir gut nachvollziehbar und attraktiv. Umfassender Open Access würde nicht nur mancherlei Beschwerlichkeit im Alltag aus dem Weg räumen, sondern Perspektiven zu einer wirklich innovativen und produktiven... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Apdfbook
30.10.2018 18:03
Future Technology
04.08.2018 10:59
Data Science Tutoral
19.07.2018 08:06
Desiderat: Handschriftenverzei...
17.07.2018 16:12
Kunstgeschichte
07.07.2018 16:45
Data Science Tutorial
27.06.2018 15:06

arthistoricum.net auf Facebook