blog.arthistoricum.net

Archiv: May 2011

Ansichten: 1331

Telepolis wird 15

Das "deutschsprachige Mekka für Digital Cultural Studies" hat Geburtstag, ein Anlass, eine der ältesten Internet-Zeitschriften kurz vorzustellen. Chefredigiert von einem der renommiertesten Vertreter der deutschen Digital-Szene, Florian Rötzer, versucht man bei Telepolis einen kritischen Journalismus mit linken Akzenten zu realisieren, der sich bei weitem nicht auf die "digital cultural studies" beschränkt, sondern das gesamte… //weiterlesen
Ansichten: 1963

Output, Output, Output! Zur Lage der (britischen) Geisteswissenschaften

Die FAZ hat heute einen alarmierenden Beitrag (Britische Universitäten: Was dem Tourismus nicht nützt, ist entbehrlich) über die Situation der Geisteswissenschaften an den britischen Universitäten veröffentlicht. Sind Evaluationen in den Geisteswissenschaften auch jenseits Englands nun nichts neues, so sind die Mechanismen der Leistungserfassung, und davon abhängig die Zuweisung von Geldern, dort wie hier offensichtlich hoch… //weiterlesen
Ansichten: 2728

Ai Weiwei

Das Internet ist ein Aggregationsmedium. Es ist sehr leicht möglich, Nachrichten, welche auf Servern gespeichert sind, die sich auf die ganze Welt verteilen, zusammenzufassen. Dadurch können kleinste Informationsmengen zu gewaltigen Wissens- und Meinungsfluten zusammenwachsen. So gesehen könnte mein Anliegen weniger rührend-hilflos sein, als es auf den ersten Blick erscheint. Ich lade die Leser/innen ein, ihre Meinung zum Fall Ai… //weiterlesen
Ansichten: 1112

Open Access

Gerade erreichte mich ein Hinweis auf ein Symposium, den ich hier rasch einstellen will, da es ein konstant aktuelles Thema im Blog ist. Ein Kontakt ist weiter unten angegeben. Open Access Publishing in the Arts and Humanities Friday, July 15th 2011 A symposium at the School of Advanced Study, University of London, in association with SAS-Space This symposium brings together academics, journal editors, publishers, librarians,… //weiterlesen
Ansichten: 1279

80. Kunsthistorischer Studierenden Kongress

In knapp einer Woche findet der Kunsthistorische Studierenden Kongress (KSK) zum 80. Mal statt. In Mainz geht es vom 26. bis 29. Mai „In vier Tagen um die Welt“ mit der „Kunst und ihren Wegen“. Das Programm ist folglich global ausgerichtet und liest sich vielversprechend, auch wenn erstmals ‚nur‘ Studierende das Vortragsprogramm bestreiten. Doktoranden wurden zur Bewerbung nicht zugelassen, damit die Chancen für Studierende höher… //weiterlesen
Ansichten: 1228

Isaac Julien in München

Die weitgehende und als solche natürlich völlig gerechtfertigte Fokussierung auf die Menschenrechtssituation in China bringt die Gefahr mit sich, dass der ungeheure Reichtum dieses Landes kaum mehr zur Geltung kommt. Eines Landes mit mehr als einer Milliarde Einwohnern, in dem schon zu Zeiten Entdeckungen gemacht wurden, die die Europäer dann ein halbes Jahrtausend später nachvollzogen und für sich reklamierten. Und einer Kultur,… //weiterlesen

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook

arthistoricum.net auf Twitter