Simone Fleischer

Projektkoordinatorin des FID Kunst, Fotografie, Design - arthistoricum.net an der SLUB Dresden, Stellvertretende Abteilungsleiterin der Deutschen Fotothek, SLUB Dresden

  • seit 2017 an der SLUB Dresden tätig
  • 2017 Promotion an der TU Dresden: »Komprimiertes Kino. Analyse der Funktionsweise von Filmplakten und ihrer Kommunikation mit dem Publikum«
  • 2015 bis 2016 Leiterin des Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden (in Elternzeitvertretung)
  • ab 2012 in mehreren Ausstellungsprojekten als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden tätig
    • »Otto Dix. Der Krieg – Das Dresdner Triptychon« (Albertinum Dresden, 4. April bis 13. Juli 2014)
    • »Logical Rain / Die Logik des Regens« (Japanisches Palais Dresden, 30. November 2014 bis 22 März)
    • »Supermarket of the Dead« (Residenzschloss Dresden, 14. März bis 14. Juni 2015)
  • 2009 bis 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Verbundprojekt „Bildatlas: Kunst in der DDR“ (2009 bis 2012), Staatliche Kunstsammlungen Dresden 
  • 2006 Abschluss Studium der Kunstgeschichte, TU Dresden

Schwerpunkte & Interessen
Zeitgenössische Kunst, Fotografie, Gebrauchsgrafik mit Schwerpunkt auf der Plakatkunst, Kunstgewerbe, Kunst und Kultur des frühen 20. Jahrhunderts, Film

Auf arthistoricum.net
Design und Angewandte Künste, Historische Literatur zum Kunstgewerbe, Fotoliteratur digital

 

Dr. Simone Fleischer
SLUB Dresden, Deutsche Fotothek
Zellescher Weg 18
01054 Dresden