blog.arthistoricum.net

Twitterati, Instagrammer, Blogger und Netzaffine aufgepasst

Gastkommentar von Tatia Tomadze

Die StudentInnen der Seminare #digKV und #digitaleMuseen laden am 27.6.2016, ab 13:00 zum TweetUp #BronzeBreak in der Bronzesammlung der Residenz München ein. Dr. Christian Quaeitzsch führt uns knapp eine Stunde lang durch die Ausstellung ‚Gegossene Schönheiten‘. Dabei beleuchtet er Besonderheiten der über 400 Jahre alten Plastiken. Unsere Eindrücke und Diskussionen werden wir via Hashtag #BronzeBreak ins Netz vertwittern, verinstagrammen oder versnapchatten. 

Ein Tweetup ist eine Veranstaltung, zu der sich Menschen über den Microbloggingdienst Twitter verabreden und von dieser twittern bzw. ihre Eindrücke über ihre Social Media Kanäle ins Netz hineintragen. Kennzeichen ist ein gemeinsames Schlagwort (»Hashtag« | #BronzeBreak), über das die Tweets aus dem Twitterstream herausgefiltert werden können - auf Twitter kann so jeder live dabei sein! 

Zudem können acht weitere Personen an der Führung von Dr. Christian Quaeitzsch vor Ort teilnehmen. Die Anmeldung mit Twitter-Name / Social Media Account bitte bis zum 23.6.16 an: bronzebreak2016@googlemail.com<wbr />. Wir informieren dann, wer zum Tweetup vor Ort eingeladen wird.

Schnappt Euch Eure Smartphones und Tablets und nutzt die Mittagspause, um in das Reich der Bronzen gemeinsam mit uns abzutauchen. Wir freuen uns sehr, wenn ihr uns digital begleitet, uns eure Fragen, Anregungen und Kommentare zum #BronzeBreak stellt!

http://kunst-trifft-social-<wbr />media.blogspot.de/2016/06/<wbr />tweetup-bronzebreak-gegossene-<wbr />schonheit.html

Weitere Infos zum #BronzeBreak gibt es hier: bit.ly/1VZ6o8S
Zum Mitlesen, auch für Nicht-Twitterer: bronze<wbr />break.tweetwally.com/

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden