Abbildung

blog.arthistoricum.net

Michael HofbauerViews: 45
Kommentare:0
17.09.201422:20 Uhr

POP UP CRANACH

Cranach kann so einfach sein! Dank den staatlichen Museen zu Berlin! http://www.youtube.com/watch?v=r8S1zKCukts//weiterlesen...
Michael HofbauerPermalink0
Anzahl Aufrufe: 30
Isa BickmannViews: 105
Kommentare:0
17.09.201411:08 Uhr

Digitorial - Neue Formen der Kunstvermittlung

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt nimmt ihren Bildungsauftrag ernst! Jetzt kann man sich bereits vorab auf die zu besuchende Ausstellung vorbereiten. Mit dem Digitorial werden multimediale Informationen in Bild, Text und Ton mit entsprechend tiefer gehenden Ebenen geboten. Für das Jahr 2015 planen die drei großen, unter einer Leitung geführten Frankfurter Institutionen Städel, Schirn und //weiterlesen...
Maria EffingerViews: 245
Kommentare:0
11.09.201415:26 Uhr

CORPUS CRANACH als umfangreichstes Werkverzeichnis einer Altmeisterwerkstatt öffentlich zugänglich

Mit mehr als 2.500 dokumentierten Werken wird in der Universitätsbibliothek Heidelberg eines der umfangreichsten Werkverzeichnisse der Kunstgeschichte im Internet öffentlich zugänglich gemacht. 1932 publizierten die Kunsthistoriker Max J. Friedländer und Jakob Rosenberg ein Werkverzeichnis der Gemälde aus der Werkstatt von Lucas Cranach dem Älteren und seiner Söhne. Insgesamt sind darin etwa //weiterlesen...
Maria EffingerPermalink0
Anzahl Aufrufe: 240
Henry KeazorViews: 282
Kommentare:0
08.09.201414:48 Uhr

Internationale Summer School zur (Kunst-)Fälschung vom 14. bis 22. September 2014 an der Universität Heidelberg

Vor dem Hintergrund spektakulärer Fälschungsfälle sowie einer ständig steigenden Zahl gefälschter Artefakte in Museen und auf dem internationalen Kunstmarkt beschäftigen sich Nachwuchswissenschaftler und Experten aus verschiedenen Disziplinen mit einem Thema, das international hohe Aufmerksamkeit erfährt. Veranstalter der Summer School sind das Heidelberg Center for Cultural Heritage und das //weiterlesen...
Hubertus KohleViews: 266
Kommentare:0
04.09.201415:47 Uhr

Laien an die Front

Über Your paintings, die englische Initiative, mit der der größte Teil der in öffentlichen englischen Sammlungen befindlichen Kunstwerke auch wirklich öffentlich gemacht werden soll - also über das Internet - habe ich hier schon einmal berichtet. Neu hinzugekommen und ebenfalls Teil der Public catalogue foundation ist jetzt Art Detective. Darin wird die Öffentlichkeit gebeten, den Museumsprofis //weiterlesen...
Hubertus KohlePermalink0
Anzahl Aufrufe: 265
Katja LeiskauViews: 100
Kommentare:0
01.09.201417:27 Uhr

2 Tage ohne arthistoricum.net

Im Zuge umfassender Erneuerungen im Rechenzentrum und Datennetz der SLUB in Dresden müssen wir am 3. und 4. September 2014 für zwei Tage unsere Services unterbrechen. Es wird jedoch mit Hochdruck daran gearbeitet, arthistoricum.net schnellstmöglich wieder online zur Verfügung zu stellen. Wir sind spätestens am 5. September wieder für Sie da. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis. Ihr Team von //weiterlesen...
Katja LeiskauPermalink0
Anzahl Aufrufe: 100