blog.arthistoricum.net

Kategorie: Studium

Ansichten: 398
1

Schreiben will gelernt sein

Viele Kunsthistoriker wenden sich der schreibenden Zunft zu, sowohl in der Öffentlichkeitsarbeit in Institutionen und Kulturbetrieben als auch auf journalistischer Seite. Manche müssen zudem als Museumsmitarbeiter aus Personalmangel die Aufgaben der PR übernehmen. Da die Ausbildung hier kaum Möglichkeiten bietet, Grundlegendes zu erlernen (wenn nicht freiwillig Praktika besucht werden oder man sich per Volontariat spezialisiert),... //weiterlesen
Ansichten: 740
7

Frühjahrsschule

Vom 14. bis zum 18. Mai 2012 findet die 10. "Ecole de Printemps" des "Réseau international d'histoire de l'art" in Paris statt. Diese Frühjahrsschulen geben jungen, aber auch erfahrenen Wissenschaftler/innen die Möglichkeit, ihre Forschungsinteresseeinem größeren und überaus interessierten Publikum vorzustellen. Thema des kommenden Jubiläumskongresses ist "Arts et Savoirs". Bewerbungen werden bis zum 12. Januar bei den jeweiligen... //weiterlesen
Ansichten: 584
2

Deutsch als Wissenschaftssprache (für Kunstgeschichtler/innen)

Einen interessanten internet-gestützten Ansatz zur Vermittlung von Deutsch-Kenntnissen an ausländische Interessierte, die - z.B. - in Deutschland Kunstgeschichte studieren wollen, hat Sara Morvay realisiert. Das Projekt befindet sich noch im Probestadium und ist daher nur passwort-geschützt zugänglich. Dieses erhalten Sie bei: morvays@deutsch-uni.com Ebenfalls interessant scheint mit das neueste Projekt von Luis von Ahn, der als... //weiterlesen
Ansichten: 1377
5

arthistoricum.net: Epochen-Reader Renaissance erweitert

Seit 2010 werden sukzessive Lektionen des Epochen-Readers „Renaissance“ im kunsthistorischen Portal arthistoricum.net gelaunched. Es handelt sich hierbei um Kapitel eines Prototyps einer eLearning-Einheit zur Epoche der Renaissance. Der Reader bietet ein multimediales Äquivalent für eine kunstgeschichtliche Vorlesung und basiert auf einer Überblicksvorlesung von Prof. Steffi Roettgen an der Ludwig-Maximilians-Universität München... //weiterlesen
Ansichten: 1291
4

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

Jedes Jahr aufs Neue verwandelt sich die mittelalterliche Festung in Salzburg während der Sommermonate zu einem lebendigen Ort für zeitgenössische Kunst. Inmitten der Touristenströme, die die Hohenfestung bevölkern, trifft man in den Räumen der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg auf zahlreiche Kunstschaffende und Kunstinteressierte, die in den verschiedenen Klassen unter der Ägide international renommierter... //weiterlesen
Ansichten: 754
0

Professur für Digital Humanities

Die Kollegin Claudine Moulin aus Trier macht mich auf folgende Ausschreibung aufmerksam, die eventuell durch das Raster der Fachzuordnungen fallen könnte:   The Faculty of Language, Literature and Media Studies at the University of Trier, Germany, wishes to fill the position of a Professorship of Digital Humanities (W 2 pay grade as per BBesG) at the next possible opportunity. The incumbent will combine research and teaching in... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook