blog.arthistoricum.net

Kategorie: Medienkunst

Ansichten: 638
0

Oliver Grau: Vortrag am 10. Juni

Verlust der (digitalen) Gegenwartskunst. Bildwissenschaftliche Perspektiven & das Archiv 2.0 in den Digitalen Geisteswissenschaften.dhmuc. lädt zum ersten öffentlichen Vortrag ein: //weiterlesen
Ansichten: 6140
1

Andy Warhols Bücher

Eine Ausstellung in MünchenDieser Bericht kommt ein wenig spät, da die Ausstellung in knapp einem Monat schon wieder schließt, aber nachdem uns die Kuratorin Nina Schleif gestern darin geführt hat, will ich doch dringlich zum Besuch einladen: Reading Andy Warhol zeigt dessen Beschäftigung mit dem Buch. Das kann gut und gerne als Neuentdeckung durchgehen, die so gar nicht in unser übliches Popart-Bild passt, aber entsprechende... //weiterlesen
Ansichten: 562
0

Von der Kunst, Kunst zu besitzen

Caleb Larsen und sein "A Tool to Deceive and Slaughter": nicht gerade neu ist es. Er baute diesen schwarzen Kubus im Jahr 2009 als Abschlussarbeit. Der 1979 in Michigan geborene Künstler lebt derzeit mit seiner Frau und seinem Baby Abel Wilder in einer Hütte, die sie aufgrund der Lage "Bootjack Cabin" genannt haben. Hütte - das hört sich ärmlich an. Es ist doch eher ein recht modernes Gebilde, handmade, aber eben weit auf dem Land in... //weiterlesen
Ansichten: 482
0

Künstler und ihre Urheberrechte

Zeichen der HoffnungIn einer Internet-Welt, die immer mehr unter kommerziell bestimmten Restriktionen leidet, und in der man bei fast jeder Aktion befürchten muss, etwas zu tun, was einen Urheberrechts-Aufpasser auf den Plan ruft, gibt ein Projekt Hoffnung, auf das die Welt heute hinweist. (Ob ich diesen link überhaupt setzen darf?) Es geht um Ubuweb, eine Sammluing von Avantgardekunst-Quellen, die reihenweise Material von Künstlern... //weiterlesen
Ansichten: 752
0

Startschuss für die Akademie der Künste der Welt

Eigentlich müsste die in Köln initiierte, bundesweit neuartige Einrichtung den Namen ‚Akademie der internationalen Künstlergesellschaft’ tragen, sind doch die Gründungsmitglieder Künstler, Theoretiker und Kuratoren aus aller Welt. Jenseits jeglichen festgelegten Kunstbegriffs wird die nun ins Leben gerufene Institution ohne Residenz nach eigenem Bekunden „mit ihren Aktivitäten auf den gesellschaftlichen Wandel reagieren, sich gezielt... //weiterlesen
Ansichten: 616
0

Claire Bishop's 'Digital Divide'

Claire Bishop's 'Digital Divide'In der aktuellen Ausgabe des Artforum hat Claire Bishop einen Artikel veröffentlicht, der auf heftige Kritik auf verschiedensten Diskussionslisten gestoßen ist. Bishop geht es in erster Linie darum, dass der Großteil der zeitgenössischen Kunst nicht direkt auf die Allgegenwart digitaler Medien reagiert, aber nichtsdestotrotz viele Arbeiten eine indirekte Reaktion auf digitale Praktiken offenbaren, etwa... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook