blog.arthistoricum.net

Kategorie: Malerei

Ansichten: 1190
9

Neue und alte Cranachs

Christie's mit neuer Ware für den KunstmarktEine Lucretia, ein Paulus als Holzschnitt, Christus und die Ehebrecherin, mit unterschiedlichen Zuschreibungen, alle jedoch alte Bekannte auf dem Kunstmarkt, bekommen Zuwachs durch den jungen Kaiser Karl V.. Der ist allerdings so jung, dass eventuell die Farbe noch nicht ganz trocken sein könnte. Christie's ist trotz dezenten Hinweises auf den noch lebenden "Cranach-Nachfolger" weiterhin der... //weiterlesen
Ansichten: 674
2

POP UP CRANACH

Cranach in 120 Sekunden Cranach kann so einfach sein! Dank den staatlichen Museen zu Berlin! www.youtube.com/watch //weiterlesen
Ansichten: 1446
6

Gnade vor Recht – Gestohlene Kreuzigung aus der Cranach-Werkstatt wieder gefunden!

Im 19.Jahrhundert hat die Kirchengemeinde St. Trinitatis in Leipzig ein 1546 datiertes Epitaph mit der Darstellung einer Kreuzigung und Stiftern erworben. Dieses galt, seit es im Zweiten Weltkrieg ausgelagert worden war, als verschollen. Bis vor kurzem wurde auf der Internetseite der Propstei Leipzig nach der Tafel gefahndet. Im Zuge der umfangreichen Recherchen des Cranach Research Institute (cri) nach Werken aus der... //weiterlesen
Ansichten: 9881
3

Anti-Hybris. Eine neue Studie analysiert die interdisziplinären Facetten des Beltracchi-Falls

Nun wissen wir also, wie leicht es sein kann, einen Leonardo zu fälschen, einen Rembrandt oder Vermeer aus dem Handgelenk zu schütteln oder Picasso wiederauferstehen zu lassen, wenn man nur über das entsprechende „Genie“ verfügt. „Ach, Picasso!“ lässt sich Wolfgang Beltracchi herab, der seit Anfang des Jahres wohl auch gleich Leonardo und Rembrandt mitmeint, wenn er einen Max Ernst nach dem anderen vor den staunenden Kamera-Augen der... //weiterlesen
Ansichten: 3183
0

Der Weg von der Bambocciade-Misere zum akademischen Barock-Klassizismus: Sébastien Bourdons Brennpunkt Rom – nur noch bis 18. Mai

Wie ist es dazu gekommen, dass Sébastien Bourdon seine Laufbahn als Maler von derben, pittoresken Szenen des niederen Lebens in der römischen Metropole begann, sie jedoch als ein Hauptvertreter des klassischen Barock der Königlichen Akademie in Frankreich beendete, welche die Historienmalerei mit ihrem Schwerpunkt auf den edlen Handlungen des Menschen an die erste Stelle setzte? Dies zählt zu den Hauptthemen der Ausstellung, die... //weiterlesen
Ansichten: 1056
0

F for Festival - Von den Beltracchi-Festspielen zum View Festival of Art History

Abb. 1: View Festival of Art HistoryWohl seit dem Mittelalter wurden in der Kunst nicht mehr derartige Mengen an Blattgold verarbeitet wie gegenwärtig in den Originalen Wolfgang Beltracchis. Vielleicht hätten jene Blattgoldexzesse durchaus das Prädikat „Jahrhundert“ verdient; über den Rest ließe sich zumindest diskutieren. Der kulturbeflissenen Öffentlichkeit jedoch scheint geradezu alles an Beltracchi „Jahrhundert“ zu sein und so... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

machine learning course in mal...
18.09.2019 14:42
Wichtiges Thema
07.05.2019 13:17
Das nächste Dia links ...
16.01.2019 16:46
Palazzo Vecchio, Quartiere deg...
17.12.2018 09:58
Apdfbook
30.10.2018 18:03
Future Technology
04.08.2018 10:59

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook