blog.arthistoricum.net

Archiv: März 2012

Ansichten: 384
3

Virtuelles Lernen

Als Nutzer oder Nutzerin webbasierter Werkzeuge vermag man vieles, aber in die Tiefen schaut man nie, weil man froh ist, alles halbwegs richtig zu machen, um zum Ziel zu kommen. Der durchschnittliche Netzbesucher bleibt ein Dilettant. Programmierkünste werden sich die wenigsten aneignen können. Dies könnte sich ändern, wenn man die Vorlesungen der Online-Universität Udacity besucht. Dort lernt man z.B., wie man eine Suchmaschine baut.... //weiterlesen
Ansichten: 366
0

KUNSTFORM 13 (2012), Nr. 3 erschienen

arthistoricum.net   Ausgabe 13 (2012), Nr. 3 der Rezensionszeitschrift KUNSTFORM ist auf arthistoricum.net am 15. März 2012 erschienen.   >>Zur Ausgabe 13 (2012), Nr. 3 von KUNSTFORM   //weiterlesen
Ansichten: 442
3

Rückblick Tagung Weblogs

Nur damit es nicht untergeht, erlaube ich mir, hier noch mal in einem eigenen Beitrag auf die Tagung zu "Weblogs in den Geisteswissenschaften" zu verweisen, die in der letzten Woche an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften stattgefunden hat. Infos dazu finden Sie hier, wobei vor allem die Kommentare zu beachten sind. Ab sofort stehen die Beiträge hier auch als Videocast zur Verfügung ... //weiterlesen
Ansichten: 519
1

FONTES 66: Pietro della Valle's Research and Documentation in the Levant - Part I

FONTES 66 präsentiert die Erforschung der Ruinen von Persepolis durch den Reisenden Pietro Della Valle im Jahr 1621. Der Römer war der wichtigste italienische Reisende des siebzehnten Jahrhunderts. 1614 ging Della Valle von Venedig aus auf eine kolossale Reise durch den Orient. Seine Rückkehr nach Rom erfolgte fast zwölf Jahre später (1626). Während seiner Wanderjahre berichtete Della Valle in vierundfünfzig Briefen über seine... //weiterlesen
Ansichten: 388
4

Twittering of History

Trotz Facebook, Google+ und Co. erfreut sich der Kurznachrichtendienst Twitter weiterhin großer Beliebtheit. Neben dem üblichen Gezwitscher darüber, was Berühmtheiten so zum Mittag essen, wird der Dienst auch zunehmend in wissenschaftlichen Kontexten angewandt.    Eine innovative Nutzung des Dienst betreibt der 24-jährige Alwyn Collinson, seines Zeichens Historiker und Oxford-Absolvent. Er lässt gleich den gesamten Zweiten Weltkrieg... //weiterlesen
Ansichten: 375
3

Art History 2.0

Ich muss demnächst einen Vortrag darüber halten, wie (oder ob) sich die Verfügbarkeit von online-Datensammlungen (vor allem auch Aufsätzen und Büchern) auf die wissenschaftliche Arbeit auswirkt. Für Anregungen in der Kommentarfunktion bin ich dankbar. Bei Verwendbarkeit werden diese selbstverständlich im Vortrag entsprechend gewürdigt. //weiterlesen

Blogsuche

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook

arthistoricum.net auf Twitter