blog.arthistoricum.net

Ansichten: 1674
6

Jstor

Von Jstor haben viele gehört, aber aus Kostengründen können es nur wenige benutzen. Es handelt sich um eine von der amerikanischen Andrew Mellon Foundation geförderte Initiative zur Retrodigitalisierung von wissenschaftlichen Zeitschriften aus allen Bereichen, die hoch professionell gestaltet ist, hervorragende Suchmöglichkeiten bietet und im gesamten Handling vorbildlich ist.   Um die Verdienstmöglichkeiten der herausgebenden Verlage... //weiterlesen
Ansichten: 670
0

FONTES 37 - 40 erschienen

arthistoricum.net Als Band 37, 38, 39 und 40 von FONTES - E-Quellen und Dokumente zur Kunst 1350-1750, einem Angebot von arthistoricum.net, ist jetzt erschienen:   Charles Davis A Künstlerbrief by Valerio Belli and the genre ‘Künstlerbriefe’ (FONTES 37)   >> direkt zum Volltext   Jacob Spons „Archaeologia“: Eine Systematik für die Antikenforschung. Auszüge aus: Jacob Spon: Miscellanea eruditae antiquitatis (Frankfurt am Main-Venedig... //weiterlesen
Ansichten: 1035
0

Michelangelo und kein Ende

Nach der neuerlichen Debatte um Michelangelo-Zeichnungen anlässlich der Veröffentlichung der monumentale Monographie von Frank Zöllner, Christof Thoenes und Thomas Pöppel und der kontrovers diskutierten Ausstellung im Frankfurter Staedel-Museum lässt die angebliche Entdeckung des Erstlingswerks von Michelangelo die interessierte Öffentlichkeit aufhorchen. Eine kleinformatige Tafel mit der Versuchung des Heiligen Antonius, die schon... //weiterlesen
Ansichten: 987
0

Ressourcen: Neue Zeitschriftenbände online

Die digitalen Textkollektionen der UB Heidelberg unter "Ressourcen" wurden um 22 weitere  Zeitschriftenbände der folgenden Zeitschriftentitel ergänzt:   Humoristische Monatshefte: aus Lothar Meggendorfer's lustiger Bildermappe Band 1, 1890 (Nr. 1-6) Band 2, 1890 (Nr. 1-6)Meggendorfer Blätter:Band 73, 1908 (Nr. 901-913)Band 104, 1916 (Nr. 1306-1318)Band 105, 1916 (Nr. 1319-1331) Band 107, 1916 (Nr. 1345-1357)   Fliegende Blätter ... //weiterlesen
Ansichten: 1626
2

Open Data in den Geisteswissenschaften

Inzwischen haben wir uns auch in den Geisteswissenschaften an Begriff des „Open Access“ und den Implikationen, die damit einhergehen, gewöhnt. Open Access meint in erster Linie den freien Zugriff auf wissenschaftliche Publikationen. In den Naturwissenschaften ist daneben eine zweite Initiative entstanden, die sich unter der Bezeichnung „Open Data“ versammelt. Ziel ist die freie Zugänglichkeit zu wissenschaftlichen Primärdaten. Mona... //weiterlesen
Ansichten: 1085
1

Blogger gesucht

Das Haus der Kunst in München zeigt vom 12. Oktober 2009 bis 17. Januar 2010 eine Ausstellung des chinesischen Konzeptkünstlers Ai Weiwei: Ai Weiwei (* 1957 in Peking) ist einer der führenden Konzeptkünstler der Volksrepublik China. Er ist auch als unabhängiger Kurator und Designer von Architektur und als Gesellschaftskritiker bekannt. Für seine künstlerische Arbeit eignet er sich unter anderem tausendjährige chinesische Antiquitäten... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Ein Glück---
04.10.2017 11:06
Step by step
19.09.2017 18:35
Danke für den Link
18.09.2017 15:48
Danke
18.09.2017 15:47
Realistisch oder nicht
18.09.2017 15:28
Freiberuflich als Kunsthistori...
18.09.2017 09:23

arthistoricum.net auf Facebook