blog.arthistoricum.net

Artigo API

www.artigo.org
www.artigo.org

Über eine API (Application Programming Interface) sind die Daten von artigo, unserem (Francois Bry/ Institut für Informatik der LMU und Hubertus Kohle/ Institut für Kunstgeschichte der LMU) Crowdsourcing-Spiel zur Annotation von Kunstwerken, jetzt online: https://data.ub.uni-muenchen.de/136/ Damit kann nicht nur nach einzelnen Werke oder Werkfolgen gesucht werden, sondern sämtliche in 10 Jahren getätigten Taggings (das sind immerhin 10 Millionen) lassen sich jetzt herunterladen und in eigene Applikationen einbinden. Wir freuen uns auf intelligente Anwendungen und ebenso, darüber zu hören. Z.B. stellen wir uns vor, dass man die Beschreibungen zum Training von neuronalen Netzwerken benutzen kann, die dann eine automatische Objektidentifikation in Kunstwerken ermöglichen. Aber es gibt sicherlich noch viele andere sinnvolle Verwendungsweisen!

Die gar nicht so einfache Einrichtung der API hat übrigens @_stschneider übernommen. Vielen Dank!

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden