blog.arthistoricum.net

Neue und alte Cranachs

Christie's mit neuer Ware für den Kunstmarkt

Eine Lucretia, ein Paulus als Holzschnitt, Christus und die Ehebrecherin, mit unterschiedlichen Zuschreibungen, alle jedoch alte Bekannte auf dem Kunstmarkt, bekommen Zuwachs durch den jungen Kaiser Karl V.. Der ist allerdings so jung, dass eventuell die Farbe noch nicht ganz trocken sein könnte. Christie's ist trotz dezenten Hinweises auf den noch lebenden "Cranach-Nachfolger" weiterhin der Überzeugung, das Bild stamme aus dem 16. Jahrhundert.

http://www.christies.com/lotfinder/paintings/circle-of-lucas-cranach-ii-portrait-of-5847823-details.aspx?from=searchresults&pos=4&intObjectID=5847823&sid=87e431b4-ea83-4786-bc59-1eb49ee72ab4&page=1&lid=1

Man darf gespannt sein, was der fake dem Auktionshaus und dem Einlieferer einbringt.

Bis dahin vielleicht eine kleine Blog-Diskussion über Fälschungen im Kunstmarkt oder wie man diese erkennt?

9 Kommentar(e)

  • Michael Hofbauer
    23.11.2014 17:47
    Weg isser!

    Christie's meldet: This lot has been withdrawn from the sale.

  • Franz Hefele
    21.11.2014 10:52
    Offtopic, aber wichtig

    So üblich ist der Name Hefele nun ja auch nicht, daher meine Bitte an alle anderen "hefeles" oder "hefelins" : wäre es vielleicht möglich, entweder Vor- und Zunamen zu verwenden oder aber einen anderen Autorennamen zu wählen? Danke!

    • elefeh
      21.11.2014 13:48
      Fälschungserkennen

      Lieber Franz Hefele, liebe Sabine Scherz,

      dies ist eine Schulung im Fälschungserkennen.

      elefeh

      PS: Und sonst? Meinung zum Nachcra aus Niederbayern mit Ethik-Exkurs?

    • Sabine Scherz
      21.11.2014 11:36
      Nickname

      Ergänzend möchte ich erwähnen, dass die Wahl eines adäquaten Nicknames Unterrichtsgegenstand im Rahmen des Internetführerscheins für die 3. und 4. Schulklasse sind!

  • hefele
    21.11.2014 07:35
    Charakterfach an der Uni?

    Liebe hefelin,

    letzteres ist wohl ein "Charakterfach". Ob die Schulung dazu an einer Uni vonstattengeht wäre auch eine Nachfrage wert. Gar an solchen, die sich mit "Elite"-Uni titulieren.
    Übrigens habe ich auch gute Kommentare zu diesem aktuellen südostbayerischen Kunstvorfall gehört (im Bayern-Radio). Prosaischer Kommentar "Des trifft doch eh nua reiche Leit. Die hamms doch eh."
    Wünscht Du eine Diskussion, ob man das Geld denen, die ohnehin reichlich davon haben, auch so übermäßig (siehe Preis wie für Original-Cranach) abnehmen darf? Und dann für welche Zwecke besser weiterverwendet? Angenommen man entzieht es einem Steuerhinterzieher, der damit nur sein Schwarzgeld anlegen wollte/will. Und baut dafür dann ein Flüchtlingsheim auf? Frage für eine sog. Ethik-Diskussion? Oh je, das könnte Kuhis "überfordern". Meinst Du, das wird bei Digitalisierern besser?
    Fragt Dein Freund hefele

  • hefelin
    20.11.2014 21:46
    südostbayerische Cranachs

    Gibt es irgendwo ein Seminar, eine Schulung, die sich damit beschäftigt, wie man die beiden auseinanderzuhalten lernt, bzw. sie erkennt? Und wie man sich dann anschließend verhält?
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/mutmasslicher-kunstfaelscher-cranach-der-juengste-1.2227571
    Mit fragenden Grüßen
    hefelin

  • Hubertus Kohle
    19.11.2014 07:12
    Süddeutsche

    gestern war ein großer Bericht über Hofbauers Entdeckungen in der SZ!

  • ladislaus
    18.11.2014 15:35
    cranach.net

    cranach.net cranach.net cranach.net

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden