blog.arthistoricum.net

Autor: Dr. Maria Effinger

Ansichten: 142
0

3. Tagung Arbeitskreis Werkverzeichnis

Nach Stationen in Hamburg und Münster findet die 3. Tagung des 2018 gegründeten Arbeitskreis Werkverzeichnis im Wiener Belvedere statt. Expert_innen aus den Bereichen Kunstgeschichte, Recht und Technologie diskutieren die spezifischen Herausforderungen, die mit der Erstellung digitaler Werkverzeichnisse einhergehen. Viel Raum soll dem Austausch innovativer Ideen und persönlicher Erfahrungen gegeben werden. Zeitraum: 15. November... //weiterlesen
Ansichten: 606
0

Workshop: Werkverzeichnisse digital zukunftsfähig machen

AUSGEBUCHT!!! Workshop in der Universitätsbibliothek Heidelberg, 23./24.05.2019 arthistoricum.net veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg einen Workshop zu digitalen Werkverzeichnissen. Unter dem Titel „Werkverzeichnisse digital zukunftsfähig machen“ versammeln sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, um sich zwei Jahre nach dem... //weiterlesen
Ansichten: 225
0

70 neue E-Books („University Press Scholarship Online / E-Book-Collection Art and Architecture“) als FID-Lizenz verfügbar

Wir konnten – mit Unterstützung der DFG - unser Angebot an kunstwissenschaftlich relevanten E-Books, die als FID-Lizenz deutschlandweit für einen fachspezifischen Nutzerkreis bereitgestellt werden, um weitere 70 englischsprachige Titel erweitern.Sie können auf dieses Volltext-Angebot zugreifen, sofern Sie sich registriert haben und zum berechtigten Nutzerkreis gehören. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Service-Seite... //weiterlesen
Ansichten: 422
1

105 neue E-Books („JSTOR E-Books in Art, Design and Photography“) als FID-Lizenz verfügbar

Wir konnten – mit Unterstützung der DFG - unser Angebot an kunstwissenschaftlich relevanten E-Books, die als FID-Lizenz deutschlandweit für einen fachspezifischen Nutzerkreis bereitgestellt werden, um 105 englischsprachige Titel internationaler Verlage erweitern.Sie können auf dieses Volltext-Angebot zugreifen, sofern Sie sich registriert haben und zum berechtigten Nutzerkreis gehören. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer... //weiterlesen
Ansichten: 233
0

Aus "Index of Christian Art" wird "The Index of Medieval Art"

Die bislang unter dem Namen „Index of Christian Art“ bekannte Datenbank wurde zum 1. Juli 2017 in „The Index of Medieval Art”umbenannt. Damit reagierte der Betreiber, die Princeton University, auf Veränderungen innerhalb der Ausrichtung und Aufgabenstellung des Instituts. Zur Zeit der Gründung im Jahr 1917 lag der Fokus noch streng auf frühchristlichen Darstellungen, die vor 700 entstanden sind. In den folgenden Jahrzehnten wurden... //weiterlesen
Ansichten: 621
1

Milestone erreicht: 5.000 kunstwissenschaftliche Open-Access-Veröffentlichungen auf ART-Dok

Seit über zehn Jahren betreibt die UB Heidelberg über arthistoricum.net die Verbreitung des Open Access-Gedankens in der deutschen Kunstgeschichte; sie erhöht damit die Sichtbarkeit der Publikationen und sorgt so für eine bessere Verbreitung von Forschungsergebnissen in nationalen wie internationalen Kontexten. Daher stellt auch der Bereich des „Elektronischen Publizierens“ im FID-Kontext das zentrale Betätigungsfeld des Heidelberger... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook