blog.arthistoricum.net

Autor: Barbara Wagner

Ansichten: 408
0

Louis Napoleon und der 18. Brumaire

Wie Prinz Louis Napoleon der Prätendent, zum Kaiser von Frankreich proclamirt, sich die Huldigung der französischen Republikaner gefallen läßt Charivari Leipzig Nr. 330, 20.6.1848, S. 4921 SLUB Dresden, http://digital.slub-dresden.de/id381514196-18480330/3 (CC-BY-SA 4.0)In der heute kaum noch bekannten deutschen Satirezeitschrift Charivari, erschien im Juni 1848 auf dem Titel eine Karikatur, die in ihrer Vorwegnahme der Geschichte... //weiterlesen
Ansichten: 336
0

LES BLANCHISSEURS – Verboten und doch veröffentlicht

Wie das Daumier-Register vor wenigen Tagen auf der Web-Site  bekannt gab, ist ein Version des berühmt gewordenen Blattes „Die Weißwäscher“ aufgetaucht, die es gar nicht geben dürfte. Dieter und Lilian Noack zeichnen dabei den Weg nach, den dieser Schwarz-Weiß-Druck genommen haben könnte. Freilich sind aufgrund der Aktualität des Fundes bislang eher Mutmaßungen über die Existenz der Karikatur möglich. Aber sie klingen auf Anhieb... //weiterlesen
Ansichten: 241
0

Karneval – ein Fest für Karikaturisten!

De Korff: „Ah! je te connais paillasse“ in: la Caricature vom 30. Januar 1834Während der Rheinische Karneval in die Zielgerade der närrischen Woche einbiegt, hier noch schnell ein Blick in eine Narretei aus dem Jahr 1834. Traditionell gelten ja die „tollen Tage“ vor der Fastenzeit als eine kurze Zeitspanne, in der Ausgelassenheit und Leichtsinn, Rollenwechsel und „Aus der Rolle fallen“ erlaubt sind – so auch für Karikaturisten! Am 30.... //weiterlesen
Ansichten: 359
0

Radikale Übergriffe – und ein schmunzelnder Hecker

Nur wenige Wochen nach Ausbruch der Februarrevolte in Paris im Jahr 1848 lenkte der in der Seine-Metropole tätige Künstler Charles Vernier (1813-1892) geschickt den Blick ins benachbarte Ausland. Statt sich mit der Eskalation der Situation rund um die Flucht Louis-Philippes zu befassen und sich mit den Zensurbehörden herumzuschlagen, wählte Vernier einen gedanklichen Umweg. Er entschied sich für die Weiterführung der Revolution auf deutschem Terrain mit „gemischtem“ Personal.Da streiten sich... //weiterlesen
Ansichten: 314
0

Blick über die Grenze – Daumier und die Preußen

In den nächsten Tagen schlagen die Preußen ihre Zelte in Baden-Baden auf. Es handelt sich dabei nicht etwa um eine improvisierte Notunterkunft, sondern um eine Ausstellung im Rahmen des Projekts "Danke Berlin" aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums der preußischen Rheinlande. Sie etablierten sich dort und anderswo als neue Herrscher in alten Posen und machten sich anfangs selten beliebt.Die Ausstellung im Museum LA8 in Baden-Baden, die sich diesem Thema annimmt, wird natürlich auch den kritischen... //weiterlesen
Ansichten: 2534
0

Im Boot auf der Flucht

Flüchtlinge auf Booten sind derzeit häufig in den Schlagzeilen zu finden. Auf wahren Seelenverkäufern sind sie den Widrigkeiten der Natur ausgeliefert, meist unzureichend mit Lebensmittelvorräten versorgt. Sie treiben einer ungewissen Zukunft entgegen. Mit viel Glück erreichen sie aus eigener Kraft die rettende Küste der Insel Lampedusa oder Gibraltars – um dann wieder in ihre Heimat zurück geschickt zu werden, aus der sie geflohen... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

machine learning course in mal...
18.09.2019 14:42
Wichtiges Thema
07.05.2019 13:17
Das nächste Dia links ...
16.01.2019 16:46
Palazzo Vecchio, Quartiere deg...
17.12.2018 09:58
Apdfbook
30.10.2018 18:03
Future Technology
04.08.2018 10:59

Archiv

arthistoricum.net auf Facebook