blog.arthistoricum.net

Archiv: April 2015

Ansichten: 653
0

Faule Eier – oder was es zu vertuschen gilt

Andre Gill, L'Éclipse et la censure, in: L' Eclipse 4.1871, Nr. 161, Titelseite (Universitätsbibliothek Heidelberg)Einen regelrechten Eiertanz legt der mit einer Augenbinde versehene Journalist aufs Parkett. Im November 1871 thematisierte André Gill (1840–1885) erneut die Einschränkung der Pressefreiheit auf der Titelseite der wöchentlich erschienenen Satirezeitschrift „L’Éclipse“. Schon mehrfach hatte er sich dieses Themas... //weiterlesen
Ansichten: 1000
1

Punkt, Punkt, Komma, Strich – Zeichnen zwischen Kunst und Wissenschaft | 1525 bis 1925

Heinrich Lautensack, Des Circkels vnnd Richtscheyt, auch der Perspektiva und Proportion der Menschen und Rosse kurtze, doch gründtliche Underweisung deß rechten Gebrauchs, [Frankfurt am Main] 1564Bereits vor einem Jahr konnte hier an dieser Stelle über die Eröffnung einer Ausstellung zu Zeichenbüchern und Vorlagenwerken des 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert im Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München berichtet werden. Nun wird... //weiterlesen
Ansichten: 841
0

Zwei Gründerseminare des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker

Die erste Veranstaltung 2014 sowie der Workshop und das Forum zu Cultural Entre­pre­neurship am XXXIII. Deutschen Kunsthistorikertag in Mainz haben es bestätigt: Ein Großteil der Absolventinnen und Absolventen der Kunstge­schichte geht nach dem Ab­schluss in die Freiberuflichkeit und sucht nach re­levanten Informationen zur Gründung in der Kultur- und Kreativwirtschaft. An den Universitäten wird trotz Gründerbüros die­ses spezielle... //weiterlesen
Ansichten: 893
0

Fachinformationsdienst Kunst stärkt Fotografie und Design

Ab sofort sind im Untertitel des arthistoricum.net-Logos „Fachinformationsdienst Kunst“ auch die Bereiche "Fotografie" und "Design" präsent. Damit erhält die Gattung Fotografie mit ihrer herausragenden Bedeutung als Quelle sowohl für fotohistorische Forschung als auch für alle kunsthistorischen Inhalte ebenso mehr Sichtbarkeit wie das junge prosperierende Forschungsfeld der Designforschung und –geschichte. Die Bereiche Fotografie und... //weiterlesen
Ansichten: 595
0

Happy End für das Warburg Institute: David Freedberg im Gespräch – von Pathosformeln zu Engrammen

David Freedberg wurde vor kurzem zum neuen Direktor des lange umkämpften Londoner Warburg Institutes ernannt. In einem Gespräch von 7.04.2015 mit der FAZ erklärt er, wie eine moderne globale Kulturgeschichte auf Warburgs Ideen aufbauen kann („Im Gespräch: David Freedberg, Zurück zu Aby Warburgs Vesprechen!“, die Fragen stellte Jan Plamper). Chronologie der neuesten Vergangenheit: 6. November 2014: Urteil des Gerichtshofes zu... //weiterlesen
Ansichten: 775
3

Livestreams in der Kunstgeschichte?

Es gibt zahlreiche Kongresse, Vortragsveranstaltungen, Workshops, Bar Camps, Networking-Veranstaltung – insbesondere in dem Umfeld von IT und PR/Marketing – die per Livestreaming im Netz zugänglich gemacht werden, was es Interessierten ermöglicht, dort von einem anderen Ort aus teilzunehmen (und sich z.B. via Twitter auch aktiv daran zu beteiligen). Sind dann erst einmal Kameras im Raum, kann zudem eine Aufzeichnung hergestellt... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Ein Glück---
04.10.2017 11:06
Step by step
19.09.2017 18:35
Danke für den Link
18.09.2017 15:48
Danke
18.09.2017 15:47
Realistisch oder nicht
18.09.2017 15:28
Freiberuflich als Kunsthistori...
18.09.2017 09:23

arthistoricum.net auf Facebook