blog.arthistoricum.net

Tag: kunst

Ansichten: 45
0

"Scholar" versus "Expert" bei der Entlarvung von Kunstfälschungen?

In einem Kommentar-Artikel der „Art Newspaper“ vom 13. März 2017 anlässlich der TEFAF 2017  hat der Kunsthistoriker und frühere Direktor des Victoria & Albert Museums Mark Jones unter der Überschrift  „Scholarly research is flourishing but curators’ ability to judge an object’s quality is not. Why museums are falling victim to fakers: expertise is undervalued and in decline“ eine interessante These geäußert: Jones, der u.a. als Kurator der bedeutenden Ausstellung „Fake? The Art of Deception“ 199... //weiterlesen
Ansichten: 94
0

Besuchen Sie arthistoricum.net auf dem Kunsthistorikertag in Dresden

Unter dem Motto „KUNST LOKAL – KUNST GLOBAL“ findet vom 08. bis 12.3.2017 in Dresden der  34. Deutsche Kunsthistorikertag  statt und arthistoricum.net ist dabei. Wir laden Sie herzlich ein, an unserem Stand vorbeizuschauen! Dort informieren wir Sie über die aktuellen Angebote von arthistoricum.net, dem Fachinformationsdienst Kunst, Fotografie und Design und freuen uns auf interessante Gespräche in der kommenden Woche. Gerne stehen... //weiterlesen
Ansichten: 75
0

March for Science Germany: 22. April 2017

Weltweit formieren sich zurzeit die Organisatoren eines Science March, der für einen wissenschaftlich fundierten Umgang mit Informationen und Fakten demonstrieren möchte. Auch in deutschen Städten sind Märsche für den 22. April 2017, dem Tag der Erde, geplant.„Uns geht es um drei wichtige Punkte: Wissenschaft ist ein Lebenselement der modernen Gesellschaft, Wissenschaft ist ein wichtiger Teil des Alltags und Wissenschaft braucht Freiheit und Offenheit – aber keine Ideologie.“, so Franz Ossing,... //weiterlesen
Ansichten: 271
0

Das Neratal im Herzen – Folgen der Erdbeben für Kunstwerke in Mittelitalien

Ein Gastbeitrag von Andrea De Marchi (1962), Professor für mittelalterliche Kunstgeschichte an der Universität Florenz.Abb.1: Kirche San Salvatore in Campi vor dem Erdbeben.Wer von Terni oder Spoleto dem Tal des Nera flussaufwärts folgt, entlang dem  flachen Wasser dieses mitten durch dichte Wälder fließenden Bergbaches; wer in Ferentillo die Sankt Peter Abtei  mit ihrem herausragenden Freskenzyklus aus dem 11. Jahrhundert und ihrem... //weiterlesen
Ansichten: 112
0

"I looked at Form. It seems an ugly mess" - Form: a quarterly of the arts

Ein Gastbeitrag der Kunsthistorikerin Sarah Debatin (Universitätsbibliothek Heidelberg)art journals – Kunst- und SatirezeitschriftenForm: a quarterly of the arts, N.S. 1.1921/1922 (Universitätsbibliothek Heidelberg)I looked at Form. It seems an ugly mess,schrieb der Dichter Edward Thomas 1916 an seinen Freund und Kollegen Gordon Bottomley. Kurz zuvor hatten die Herausgeber der neu gegründeten Kunstzeitschrift zwei seiner Gedichte, die... //weiterlesen
Ansichten: 395
3

Vorschläge zur Neuorientierung der Kunstgeschichte

„Kunst“ und „Kunstgeschichte“, so wie sie traditionell bei uns verstanden werden, hat es faktisch nie gegeben. Es handelt sich hier um verklärende Deutungen, die etwas Utopisches in Aussicht stellen. Als Tatsache kann an den Gestaltungsleistungen der Vergangenheit nur nachgewiesen werden, dass diese symbolische Darstellungen und materielle Manifestationen einer die Augenwelt übersteigenden Wirklichkeit waren. Als Kommunikationsmedien transportierten und manifestierten sie ein zentrales Wissen... //weiterlesen

Blogsuche

arthistoricum.net auf Facebook