blog.arthistoricum.net

Autor: Gastbeitrag

Ansichten: 974
1

Zeitgenössische Kunst aus Südostasien im deutschsprachigen Raum

Gastbeitrag von Alice MannIn den letzten Jahren haben sich Künstler aus China, Japan oder Korea ihren Weg auf den Kunstmarkt gebahnt und dabei die Aufmerksamkeit ganz klar Richtung Asien gelenkt. Was nun schon seit einiger Zeit ebenfalls zunehmend in den Blickpunkt der internationalen Kunstszene rückt, sind die Länder Südostasiens. Diese nicht nur wirtschaftlich schnell wachsenden Märkte zeigen auch eine rasante Entwicklung ihrer... //weiterlesen
Ansichten: 364
1

Lücke oder Kreativität? Zur Familienpolitik

Gastbeitrag von Anne FischerVor der bevorstehenden Wahl und der familienpolitisch intendierten Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen mit Rechtsanspruch möchte ich mich im Zusammenhang auf den damals bereits kommentierten Beitrag von Gudrun Knaus vom 18.12.2012 äußern und auf den Artikel „Liebe auf Distanz“ von Margarete Moulin, in: „Die Zeit“, Nr. 37, vom 5.9.13, S. 65 verweisen.In diesem Artikel ist das, „seit Jahren frauengerechte... //weiterlesen
Ansichten: 578
0

From Wunderkammer to e-Resource:

Promoting Art Information Across Borders in the 21st CenturyGastbeitrag von Katharina Koop.   Wie bringen wir Wissen, Sammlungen und Nutzer zusammen? Wie vernetzen wir uns? Wie machen wir unsere Arbeit bekannt? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich Bibliothekare und Kunstwissenschaftler weltweit. Eine wunderbare Möglichkeit hochrangigen Kollegeninnen und Kollegen aus den USA und Deutschland bei ihrer Arbeit zuzuhören,... //weiterlesen
Ansichten: 1008
2

"TEST OK Xylo-Wdf" – zu Besuch im neuen Lenbachhaus

Gastbeitrag von Karolin Nirschl. Es ist eine recht eigentümliche Atmosphäre so zwischen Kunst und Baustelle. In den Randbereichen des großzügigen Atriums stehen Leitern, Werkzeugkisten und Farbeimer. Auf der Treppe zu den Schließfächern liegt Staub und ein Stück Malervlies. In der Mitte des Raumes schraubt sich eine Konstruktion aus Stahl und Glas von der Decke bis knapp über unsere Köpfe: das „Wirbelwerk“ des dänischen Künstlers... //weiterlesen
Ansichten: 838
0

Canran Zhang und das China im 20. Jahrhundert

Gastbeitrag von Elena Ossella Canran Zhang ist ein 1979 in China geborener zeitgenössischer Maler. Er studierte an der China Academy of Art in Hangzhou Ölmalerei sowie an der Berliner Universität der Künste, wo er im Jahr 2009 sein Studium mit einem Master of Fine Arts abschloss. Das besondere an Zhangs Gemälden ist die ausdrucksstarke Verbindung aus traditioneller chinesischer Geschichte mit zeitgemäßen Elementen des modernen Chinas... //weiterlesen
Ansichten: 2837
0

Kunsterhalt versus kommerzielle Interessen

Gastbeitrag von Susanne EasterbrookItaliens Umgang mit außergewöhnlichen Kunstschätzen: ein Fallbeispiel aus Padua. Wissenschaftler diskutierten Risiken für kostbare Giotto Fresken aus dem 14. Jh. in der Scrovegni Kapelle durch Bauprojekte der Stadt Padua Das Kunsthistorische Institut in Florenz (Khi) des Max Planck Instituts war Gastgeber eines ganztägigen wissenschaftlichen Symposiums zum Thema „Probleme und offene Fragen zur... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

arthistoricum.net auf Facebook