blog.arthistoricum.net

Ansichten: 347
1

Zum Wahlergebnis vom 8. 11. 2016 in den USA: Ein Kartenvergleich

Gastkommentar von Wolfgang Kemp Die US-Suffragetten benutzten bei ihrem Kampf um das Wahlrecht gerne Karten. Sie zeigten die Staaten an, die bereits den Frauen das Wahlrecht eingeräumt hatten, und den Rest, den noch zu überzeugenden oder, wie Lady Liberty es hier tut, den zurechtzuweisenden Rest. Die erste Karte erschien in der Zeitschrift „Puck Magazine“ am 20. 2. 1915. Der Künstler war der Chef-Cartoonist des Blattes, der deutschstämmige Henry Mayer. Die weißen Staaten hatten 1915 bereits... //weiterlesen
Ansichten: 255
1

Neu: GND-Webformular für NichtbibliothekarInnen

Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) hat die Gemeinsame Normdatei schon seit längerem für verwandte Sparten wie Museen und Archive geöffnet. Ziel wird es sein, die GND zu einem zentralen Referenzierungsort für KünstlerInnen und Werke der Bildenden Kunst auszubauen. Von kunsthistorischer Seite besteht, nicht zuletzt wegen der heterogenen Datenlage auf dem Feld künstlerischer Produktion, großes Interesse an derartigen Normierungsvorhaben.  Vor zwei Jahren hat die UB Heidelberg im Rahmen des FID... //weiterlesen
Ansichten: 282
0

CfP "Bilder sichtbar machen. Visualität in Philosophie, Literatur, Film und Bildender Kunst"

Katharina Simon (wissenschaftliche Mitarbeiterin Graduiertenschule Sprache und Literatur, Klasse für Literatur) und Katharina Rajabi (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Lüdemann, Germanistik) möchten auf folgenden Call for Papers für den den interdisziplinären Graduiertenworkshop "Bilder sichtbar machen. Visualität in Philosophie, Literatur, Film und Bildender Kunst" an der LMU München im kommenden Mai 2017 aufmerksam machen: 5.-6. Mai 2017, Ludwig-Maximilians-Universität München ... //weiterlesen
Ansichten: 296
1

Es gibt keinen schlimmeren Blinden als den, der nicht sehen will

Es gibt keinen schlimmeren Blinden als den, der nicht sehen will. (franz. Sprichwort)Es scheint vollbracht: das Liechtensteiner Vaterland berichtet am 1.11.2016: „Drei Gerichtgutachter kamen zum Schluss, dass es sich um eine Fälschung handeln muss.“ Gemeint ist die Venus, von der nicht nur die fürstlichen Liechtensteiner Experten annehmen wollten und wollen, dass sie von Lucas Cranach himself stamme.Die Cranach-Kenner scheinen aus dem... //weiterlesen
Ansichten: 321
0

A Girl in Hot Pants – Symbol for the Empowerment of Women and Girls?

The UN announces a new honorary ambassador for the empowerment of women and girls October 21, 2016 – The UN announces a new honorary ambassador for the empowerment of women and girls. So far, so good, so normal. A speech by a prominent female celebrity in an elegant evening attire is to be expected, followed by decent applause and a press-conference where the decision is explained and a few days later everybody has forgotten about the... //weiterlesen
Ansichten: 243
1

Erdteilallegorien im Barockzeitalter – Eine Forschungsdatenbank

Ein Gastbeitrag von Dr. Marion Romberg vom FWF-Projekt "Erdteilallegorien im Barockzeitalter" am Institut für Geschichte der Universität Wien. Link zur Datenbank Erdteilallegorien im BarockzeitalterBildbeispiele von Erdteilallegorien in der Datenbank (Screenshot)In der Renaissance – um 1570 – entwickelten Humanisten eine neue „Kurzform“ zur Darstellung der Welt: Personifikationen der vier Erdteile Europa, Asien, Afrika und Amerika.... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

arthistoricum.net auf Facebook