blog.arthistoricum.net

Kategorie: Graphik

Ansichten: 100
0

Die Klassifizierung des Menschen. Deutsche Fotothek und Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen stellen 8.000 anthropologische Porträts online

Wer waren diese Menschen? Die Frau vom Volk der Groß-Andamaner, die Frau der Swahili, der Mann der Bamum oder die alten Männer der Ainu? In Vorder- und Seitenansicht, oft im Halbprofil, in festem Bildausschnitt und vor möglichst neutralem Hintergrund wurden sie von europäischen Wissenschaftlern fotografiert, um ihre systematische Vermessung und Klassifizierung zu ermöglichen. Über 8.000 solcher anthropometrischer Fotografien können... //weiterlesen
Ansichten: 307
7

Über Honorare reden!

Aus aktuellem Anlass, bei dem es in einem kleinen Twittersturm um das unentgeltliche Schreiben auf Wissenschaftsblogs ging, das sich nur der Festangestellte, der auf eine berufliche Zukunft hinarbeitende Jungwissenschaftler oder der Freiberufler mit Leerlauf zwischen Projekten leisten können (was auch meine spärliche Präsenz auf diesem Blog hier erklären mag), möchte ich auf einen anderen Aspekt eingehen, mit dem man im Kunstbetrieb als KunsthistorikerIn, KuratorIn oder KunstkritikerIn... //weiterlesen
Ansichten: 87
0

Getty und die Crowd

Laien können sich auf vielen Feldern an der Wissensproduktion im Internet beteiligen. Die Suche nach entsprechenden Angeboten  gestaltet sich inzwischen einfach, da sich auch für solche crowdsourcing-Projekte Vermittlungsseiten etabliert haben. Im deutschen Bereich wäre hier zum Beispiel "Bürger schaffen Wissen" zu nennen, wo man unter Dutzenden von Angeboten aus allen möglichen Dispziplinen von Natur- und Geisteswissenschaften wählen kann. Ähnliches gilt für zooniverse, das einige der... //weiterlesen
Ansichten: 236
1

105 neue E-Books („JSTOR E-Books in Art, Design and Photography“) als FID-Lizenz verfügbar

Wir konnten – mit Unterstützung der DFG - unser Angebot an kunstwissenschaftlich relevanten E-Books, die als FID-Lizenz deutschlandweit für einen fachspezifischen Nutzerkreis bereitgestellt werden, um 105 englischsprachige Titel internationaler Verlage erweitern.Sie können auf dieses Volltext-Angebot zugreifen, sofern Sie sich registriert haben und zum berechtigten Nutzerkreis gehören. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer... //weiterlesen
Ansichten: 53
0

Das Reale in der Realität - Teil 2

Vergangene Woche lud ich, die Digitaltouristin, Sie zu einem Gedankenspiel zum Digitalen im Realen ein. Diese Überlegungen möchte ich mit Ihnen gemeinsam in Teil 2 fortführen. Werfen Sie mit mir einen längeren Blick in die digitale Welt und auf die Auflösung der Grenzen zum Realen. //weiterlesen
Ansichten: 127
1

Das Reale in der Realität - Ein Gedankenspiel zum Digitalen im Realen

Ein Gedankenspiel ist eine Einladung zum Spiel. Eine Einladung, dem Spiel der Worte zu folgen. Das Reale in der Realität – Was bedeutet das im Zeitalter der digitalen Transformation, frage ich mich. Denn ich – wenn ich mich so vorstellen darf – die Digitaltouristin, arbeite auf dem Feld der alteingesessenen Digital Natives im Wikiversum von Wikipedia, Wikidata, Wikinews und Wikivoyage. Angelehnt an einen Konferenztitel “The real of reality” lade ich Sie ein, dies in zwei Teilen mit mir zu... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

Step by step
19.09.2017 18:35
Danke für den Link
18.09.2017 15:48
Danke
18.09.2017 15:47
Realistisch oder nicht
18.09.2017 15:28
Freiberuflich als Kunsthistori...
18.09.2017 09:23
Kommunikationskultur im Verban...
17.09.2017 11:38

arthistoricum.net auf Facebook