blog.arthistoricum.net

Autor: Gastbeitrag

Ansichten: 41
1

Das Reale in der Realität - Ein Gedankenspiel zum Digitalen im Realen

Ein Gedankenspiel ist eine Einladung zum Spiel. Eine Einladung, dem Spiel der Worte zu folgen. Das Reale in der Realität – Was bedeutet das im Zeitalter der digitalen Transformation, frage ich mich. Denn ich – wenn ich mich so vorstellen darf – die Digitaltouristin, arbeite auf dem Feld der alteingesessenen Digital Natives im Wikiversum von Wikipedia, Wikidata, Wikinews und Wikivoyage. Angelehnt an einen Konferenztitel “The real of reality” lade ich Sie ein, dies in zwei Teilen mit mir zu... //weiterlesen
Ansichten: 118
1

Werkverzeichnisse auf einer digitalen Plattform erstellen. Ein Vorschlag

Ein Gastbeitrag von Dr. Dr. Gunter Stemmler M.A.Das Internet bietet die Chance, gemeinsam an Werkverzeichnissen zu arbeiten. Ein teilgesteuertes Forum könnte das Werkzeug sein, damit personenbezogen gerade auch versteckte Funde von Werken bekannter Künstler bis hin zu Datensammlungen über Kunsthandwerker gesammelt werden. Dann braucht niemand, der sein Wissen weitergeben möchte, nach geeigneten Forscherinnen und Forschern zu suchen, von denen ggf. manche kein Interesse zeigen.Dieser Blogbeitrag... //weiterlesen
Ansichten: 218
0

Der Künstler und sein „kleiner Teufel“

Ein Gastbeitrag von Laura Glötter (Universität Heidelberg) für das Themenportal Caricature & Comic Dispero... When will I fall?Abb. 1: Chiaroscuro – The Private Lives of Leonardo Da Vinci | Heft 4 Seite 8 Pat McGreal & David Rawson (W) Chaz Truog (A)Wer den Namen Leonardo Da Vinci hört, denkt sofort an die Lichtgestalt der Renaissance: Künstler, Universalgenie, Architekt und Erfinder. Hinter dem schillernden Alleskönner verbirgt... //weiterlesen
Ansichten: 251
0

"Det is det Lebens janzer Zweck: Een scheenen Dod zu schterben" - Der Schriftsteller und Redakteur Leo Heller (1876 Wien – 1941 Prag)

Ein Gastbeitrag von Bettina Müller (Köln) für das Themenportal Caricature & ComicAbb. 1: Auszug aus „Der Wahre Jakob“ Nr. 20, 51.1930, S. 12 (UB Heidelberg)Das makaber anmutende Zitat aus der Überschrift stammt aus Leo Hellers Gedicht „Der Jas“, das 1930 in der Zeitschrift "Der Wahre Jakob" erschien und sich mit dem Tabuthema Selbstmord befasste. Der tiefschwarze Humor, der darin ganz verstärkt zutage trat, war zu dieser Zeit typisch... //weiterlesen
Ansichten: 135
0

"Die Demokratie bringt dir Frieden und Brot" - Josef Wiener-Braunsberg in der ULK 1916-1928

Ein Gastbeitrag von Bettina Müller (Köln) für das Themenportal Caricature & Comic.Teil 1: 1916-1919Im Kriegsjahr 1916 trat Josef Wiener-Braunsberg zum ersten Mal in der ULK in Erscheinung, insgesamt lassen sich in diesem Jahr 14 Gedichte humoristischer Natur aus seiner Feder nachweisen: Das Kalifat von Berlin (Nr. 09/1916/S. 68)Blumensprache 1916 (12/1916/95)Dann ist Frieden auf der Welt (nach bekannter Melodie) (13/1916/103)Krieg dem... //weiterlesen
Ansichten: 112
0

Tagungsbericht: Female Identities in the Post-Utopian. Perspektiven auf den Postsozialismus aus Kunst und Wissenschaft

Public Seminar an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, 19. – 20.01.2017„Was denken Künstlerinnen bzw. Frauen aus heutiger Sicht über die sozialistische Vergangenheit und die Transformation Osteuropas? Welche retroutopischen Potentiale lassen sich in Bezug auf weibliche Identität und Gender ausmachen?“ Fragen wie diese bildeten den Ausgangspunkt der Veranstaltung, für die gezielt das Format eines öffentlichen Seminars mit deutsch- und englischsprachigen Panels und Screeningsessions gewählt... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

arthistoricum.net auf Facebook