blog.arthistoricum.net

Archiv: März 2013

Ansichten: 1358
7

Noch einmal: Audioguides

Meine distanzierte Haltung zu Audioführern habe ich in diesem Blog ja bereits kundgetan, obwohl mir nicht erst nach all den Kommentierungen bewusst ist, dass sie bei der Kunstvermittlung eine wichtige Rolle spielen und dem Besucher wertvolle Information an die Hand geben können, die sich über das Ausstellungsobjekt selbst nicht unbedingt jedem erschließt. Zudem gibt es Ausstellungsinszenierungen, in denen z.B. die Musik eine wichtige... //weiterlesen
Ansichten: 507
1

Twittern

Viel besser als sein Ruf  Staatsbibliothek @sbb_news: Kunst am Bau / Kunst im Regal. Olaf Metzel hängt bei uns nicht nur an der Decke des  neuen Lesesaals Unter den Linden http://t.co/mgQBfOIbIX   Seit einem knappen halben Jahr twittere ich. Lange schien mir das überflüssig und Zeitverschwendung. Als machte ich nicht schon viel zu viel mit diesem ganzen elektronischen Zeug. Die üblichen Vorurteile eben, die man übrigens sehr schön... //weiterlesen
Ansichten: 844
2

Was zu beweisen wäre

Im Grafischen Kabinett des Kölner Wallraf-Richartz-Museums gibt es möglicherweise „eine kleine Sensation“ zu bestaunen! Vor ein paar Jahren entdeckten Kuratoren im kooperierenden Dresdner Kupferstich-Kabinett neben einem bereits in anderem Zusammenhang ausgestellten ‚Initialblatt’ sechs weitere altniederländische Feder- bzw. Pinselzeichnungen und schrieben diese der Hand eines Anonymus zu, datiert kurz vor 1500. Die Behauptung „Die... //weiterlesen
Ansichten: 640
1

Nachhaltigkeit

Auch bei Projekten in der digitalen Kunstgeschichte von überragender BedeutungVorgestern habe ich in Berlin den Kollegen Robert Tolksdorf von der FU-Informatik getroffen. Er will zukünftig verstärkt im Bereich der Digital Humanities aktiv werden (ungewöhnlich genug, weil die meisten Informatiker von unseren Gegenständen nicht eben viel halten) und will auch hier im blog ab und zu einmal etwas posten. Im Laufe des wirklich... //weiterlesen
Ansichten: 2127
1

Digitale Bildwissenschaft

AppetithäppchenIm Mai (hoffentlich) erscheint mein Buch über "Digitale Bildwissenschaft" im vwh-Verlag Werner Hülsbusch (der Verlag ist übrigens sehr zu empfehlen). Als Appetithäppchen hier ein Ausschnitt aus der Einleitung Die Digital Humanities haben angefangen, ihre Funktion als Spielwiese für Nerds und als bibliographisches Serviceunternehmen abzustreifen und das Feld der Geisteswissenschaften durchgreifend zu erweitern. (1)... //weiterlesen
Ansichten: 735
0

Complex Networks

Complex NetworksVom 13.-15. März 2013 fand in Berlin der vierte Workshop zu komplexen Netzwerken statt. Letztere ist eine Disziplin, die dem Paradigma des Netzwerkes mit mathematischen Methoden nachgeht. Phänomene wie Mobilfunk-Kommunikation, der Ausbreitung von Krankheiten, das Verhalten von Schwärmen, Geldtransaktionen, Fragen von Stabilität und Kontrollierbarkeit werden hier formal verhandelt. Ähnlich wie seinerzeit die Kybernetik... //weiterlesen

Blogsuche

arthistoricum.net auf Facebook