blog.arthistoricum.net

Archiv: Januar 2011

Ansichten: 1423
0

Mae West - Höhenrekord oder Millionengrab

In der Nacht von 30. auf 31. Januar wurde die 52-Meter-Figur "Mae West" von Rita McBride (Prof. in Düsseldorf) auf dem Effnerplatz im Osten von München aufgebaut. Sie hat über 1,5 Mio. Euro gekostet und dient dem Verkehrsplatz als Blickpunkt. Ihren Namen bezieht sie von der amerikanischen Schauspielerin Mae West, die in den 30er Jahren große Erfolge feierte. Die Carbon-Stahl-Skelett-Skulptur steht über einem Tunnel des Mittleren Rings... //weiterlesen
Ansichten: 2046
12

Zukunft der Geisteswissenschaften

Die englische Regierung hat beschlossen, die Förderung der Geisteswissenschaften an den Universitäten radikal zu beschränken, nein, eigentlich abzuschaffen und nur dort weiter zuzuschießen, wo sie ihre Effizienzkriterien erfüllt sieht – also im wesentlichen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Die amerikanischen Republikaner wollen den National Endowment for the Arts and Humanities austrocknen. Neoliberal orientierte Regierungen... //weiterlesen
Ansichten: 1234
4

Die Pflicht zur Transparenz

Ich habe ja auch in diesem Blog schon öfter darauf hingewiesen, dass spätestens mit dem Anbruch des Internet-Zeitalters Museen eigentlich so etwas wie eine Pflicht haben, ihre Bestände möglichst flächendeckend zu veröffentlichen. Immerhin werden sie meistens aus öffentlichen Mitteln gespeist, so dass die Öffentlichkeit einen Anspruch darauf hat, eine Kompensation zu erhalten. Dabei gilt diese Forderung eigentlich für alle Bereiche,... //weiterlesen
Ansichten: 2036
2

Kurze Nacht ohne Architektur - Eine Kritik

Dieser Beitrag könnte auch den Untertitel „Dysfunktionalität eines Reichenghettos, oder: Wie Neubaugentrification das kulturelle Leben sabotiert“ tragen.   Bei meiner Ankündigung der „Langen Nacht der Architektur“ in München habe ich mich bewusst sehr mit Kommentaren zurückgehalten. Daher ist es nun doch notwendig noch einmal auf dieses nächtliche Architekturschauspiel zu sprechen zu kommen, das unter dem Motto der BAU 2011, oder... //weiterlesen
Ansichten: 1482
0

Dresden. Stadt der Skandale?

Wieder einmal hat es die Stadt Dresden in die Schlagzeilen geschafft. Man erinnert sich noch an Berichte über Straßenschlachten zwischen Neonazis und linksautonomen Gegendemonstranten rund um den Bahnhof Neustadt sowie den stillen Protest gegen Rechts und die Debatte um die Historikerkomission zur Ermittlung der Opferzahlen von Bombenkrieg und Feuersturm. Überaus emotionale Diskussionen verursachte auch die Rekonstruktion der... //weiterlesen
Ansichten: 1779
2

"Stern des Jahres" für Winfried Nerdingers Rekonstruktionen

Die Münchner AZ hat Winfried Nerdinger für die Ausstellung "Geschichte der Rekonstruktion. Konstruktion der Geschichte" den diesjährigen "Stern des Jahres" verliehen (vgl. die Meldung unter "Aktuelles" der Fakultät für Architektur der TUM). Die Zusammenschau unzähliger Einzelobjekte hat sich in einem gewichtigen, opulent bebilderten Katalog niedergeschlagen. Damit wurde ein gewisser Höhepunkt der Debatte um Rekonstruktionen von... //weiterlesen

Blogsuche

Kommentare

arthistoricum.net auf Facebook